Mutter Meera

Durch meine Freundin Gabriele erfuhr ich vor einigen Jahren von Mutter Meera. Wir planten eine gemeinsame Reise nach Balduinstein, wo die Inderin ihren Sitz in Deutschland hat.

Mutter Meera war schneller als wir und kam zu uns.

Ich sah es als kleines Wunder und freute mich über den angekündigten Darshan, so ganz in unserer Nähe.

Seitdem kommt sie mindestens einmal im Jahr in die Eventkirche nach Dortmund.

Was für ein Geschenk!

Der Kontakt findet in Stille statt.

Mutter Meera berührt die Schläfen des Menschen und blickt ihm anschließend in die Augen.

Die Segensbringerin sieht ihre Aufgabe darin, das Licht des höchsten Selbst herabzubringen.

Die Auswirkungen sind für jeden verschieden. Nach meinem ersten Besuch ging es mir nicht gut. Dunkle Anteile kamen hoch, um sich auf den Weg ins Licht zu machen.

Das ist heute anders. Durch die aktuelle Begegnung kann ich meinen Körper endlich ganz gesund annehmen.

Das Thema zeigte sich seit Wochen und mir wurde bewusst, wie sehr ich noch an meinen Schmerzen hing.

Natürlich unbewusst.

Zum Beispiel gab es noch einen prall gefüllten Aktenordner über meine Kämpfe.

Ich kämpfte damals darum, krank zu sein.

Ich kämpfte darum, diese Krankheiten schwarz auf weiß bescheinigt zu bekommen.

Wofür?

Für eine Woche Sonderurlaub aufgrund von 50% festgestellter Behinderung.

Das Wort „Feststellung“ sagt ja auch schon alles.

Schön fest gestellt 😉

Die Erinnerungen haben mir einiges klar gemacht.

Zum einen meine selbst erschaffenen chronischen Krankheiten.

Der Zusatz „mein“ in Bezug auf Krankheiten wirkt auch nicht wirklich lösend 😉

Gott sei Dank funktioniert das Erschaffen ebenso in die andere Richtung.

Jetzt bewohne ich einen gesunden Körper, für den ich sehr dankbar bin.

Danke Erkenntnisse, Danke Leben, Danke Mutter Meera, Danke Gabriele, Danke Welt, Danke mir, Danke Dir!

Von 💜

Deine Andrea

Please follow and like us:

Ernährung

Ich war nie ein Fan von Nahrungsergänzungsmitteln.

Und ich habe mich über viele Jahre richtig mies ernährt. Einmal in der Woche Mc Donalds war Pflicht.

Zu meinen Hardcore-Stress Zeiten war es besonders übel.

Es gab täglich Fast-Food und Pommes Soße Majo in der Kantine.

Dann kam der Krebs und in der Reha das Thema Ernährung auf den Tisch. Auf meinem Tisch landeten weiterhin industriell verarbeitete Lebensmittel. Tote Produkte, die den Körper eher vergifteten als nährten.

Die dazu dienten, satt zu machen oder eine Lust zu stillen.

Ich war damals 25 und noch weit entfernt von Bewusst-Werdung.

Diese startete bei mir mit 40. Durchbruch war der Burnout.

Automatisch zur geistigen Bewusst-Werdung veränderte sich auch meine Ernährung. Plötzlich schmeckte mir Gemüse.

Und Fertiggerichte schmeckten mir nicht mehr. Fleisch oder Tierprodukte aus Massentierhaltung mochte ich nicht mehr kaufen.

Vor einiger Zeit stellte mir zufällig jemand LaVita vor.

Super „Zufall“, da diese Möglichkeit zur Nahrungsergänzung mich direkt ansprach.

Der Geschmack und der Preis stimmten auch für mich.

Es ist 1 Euro pro Tag, die ich nicht als Ausgabe sondern viel mehr als ein Geschenk an mich sehe.

Weil ich trotz bewusster Ernährung nicht die Möglichkeit habe, all diese Vitalstoffe täglich zu mir zu nehmen.

Aktuell habe ich zwei Seminare besucht, die mein gutes Gefühl noch verstärkt haben. So dass ich den Saft nun auch gerne weiter empfehle.

Wenn Du Dich angesprochen fühlst, bestelle ich Dir gerne eine Flasche zum Probieren. Sie kostet 50 Euro und reicht 50 Tage.

Oder informiere Dich auf der LaVita Seite: www.lavita.de

Anfang nächsten Jahres werde ich eine kleine Info-Veranstaltung in meinen Räumen organisieren, melde Dich, wenn Du dabei sein möchtest.

Erzengel Raphael sagt folgendes zum Thema Körper:

Hab dich wohl geliebte Seele, denn Mutter Erde sorgt für Dich! Und das viel mehr, als du jemals in der Lage bist, zu erahnen. Nutze dieses Umsorgen für Dich und besonders für Deinen Körper. Heil sein bedeutet, heil zu sein im Ganzen. In diesem Leben gehört der Körper mit dazu, ist Teil des Ganzen. Wenn der Körper nicht heil sein kann, kann die Seele es auch nicht. Diene deinem Körper, damit er Dir dienen kann. Nutze die Angebote von der heiligen Mutter Erde. Es ist alles da, schau hinaus, öffne Deine Augen. Sieh die Vielfalt der Farben, sie erleichtern Dir die Auswahl.

SEI BUNT, ISS BUNT, DENK BUNT

Von 💜

Deine Andrea

Please follow and like us: